The True Bypass

The True Bypass review: Nordische Musik


This review is in german and has been taken from Nordische Musik. Here's an english Google translation.

Es ist der Hall, der Thomas Isbergs weitläufigen Gesang charakterisiert. Es ist seine sanft gespielte Elektrogitarre, deren Echo sich verbreitet. Und es ist die Kombination aus beidem, die den Sound von The True Bypass ausmacht. Das Ein-Mann-Projekt ist schwermütig und nicht gerade der musikalischen Variation erlegen.

Manchmal klingt es etwas zu heulerisch, wenn Isberg zu den immer wiederkehrenden, monoton durchgespielten Akkorden über seine Selbstzweifel singt. Doch ist es mitunter auch intensiv und bewegend, seinen dichterischen Kleinoden zu lauschen, wenn diese langsam und bedächtig aus den Boxen quellen. Eine halbe Stunde lang lässt Isberg mit seiner spärlich instrumentierten Musikalität den Seelenkummer wachsen. Er setzt erst im letzten Song für wenige Sekunden ein Schlagzeug ein – der Moment, in dem man sich wünscht, er hätte das schon früher getan. So schön war das plötzlich.

Liska Cersowsky